Suche
Suche Menü

Werdenberger Namenbuch

13’000 Flurnamen, 6 Gemeinden, insgesamt 9 Bände mit nahezu 5’000 Seiten. Aufbereitet und fertig gelayoutet mit der gdz-Software in weniger als 3 Stunden.

Im Auftrag des Präsidenten des Vereins Werdenberger Namenbuch, Peter Lippuner sowie Vorstandsmitglied und Namensforscher Prof. Dr. Hans Stricker, entwickelten wir eine Software, welche die 13’000 Flurnamen zu 9 Bänden verarbeitet. Dabei werden die Daten aus der Filemaker-Datenbank von Hans Stricker exportiert und mit unserer Eigenentwicklung strukturiert und in Indesign fertig gelayoutet.

Durch diese Entwicklung konnte rund ein Jahr manuelle Arbeit für den Seitenumbruch eingespart werden, zudem konnte Hans Stricker eine Vielzahl von Korrekturen in der Datenbank vornehmen und immer wieder einen Export generieren und danach im Originallayout prüfen.

Was der Werdenberger & Obentoggenburger und das St. Galler Tagblatt ankündigten, nimmt immer mehr Form an. Bericht zum Werdenberger Namenbuch

Bereits ist das erste Gemeindebuch durch Prof. Dr. Hans Stricker nahezu fertig korrigiert und es wird nahtlos weitergearbeitet.

Zeitungsartikel

Leseprobe

Leseprobe